Bamberg Baskets spielen auch international

Neben der easyCredit Basketball Bundesliga werden die Bamberg Baskets in der kommenden Saison auch an einem internationalen Wettbewerb teilnehmen. Als erste deutsche Mannschaft überhaupt wird das Team von Head Coach Anton Gavel in der European North Basketball League (ENBL) an den Start gehen und Freak City in der 2021 gegründeten und rasch wachsenden Liga repräsentieren.

Edgars Zanders (Generalsekretär der ENBL):
“Die Teilnahme der Bamberg Baskets am Wettbewerb ist ein weiterer großer Schritt nach vorne für die European North Basketball League. Der Bamberger Basketball mit seiner herausragenden Qualität ist ein Markenzeichen im europäischen Vereinsbasketball. Die Entwicklungen in den letzten drei Jahrzehnten in Bamberg haben dazu beigetragen, dass die deutsche Bundesliga neben der ACB in Spanien zu einer der Topligen in Europa geworden ist. Wir sagen: Willkommen, Bamberg Baskets!”

Anton Gavel (Head Coach Bamberg Baskets):

„Wir freuen uns auf die Spiele in der ENBL, denn diese noch junge Liga hat sich innerhalb kürzester Zeit massiv entwickelt und wir können uns hier mit Teams messen, die man aus der Basketball Champions League oder auch aus dem FIBA Europe Cup schon kennt – stellvertretend seien hier einmal der amtierende ENBL-Champion aus Aarhus, die Bakken Bears, Donar Groningen oder auch die Rumänen von CSO Voluntari genannt, von denen wir ganz aktuell mit KeyShawn Feazell ja auch einen Spieler rekrutiert haben. Der Wettbewerb ist für uns als Organisation, aber natürlich auch für die Spieler interessant, die ja sowieso viel lieber spielen als trainieren.“

Philipp Höhne (Geschäftsführer Bamberger Basketball GmbH):

„Wir haben uns ganz bewusst für die Teilnahme an der ENBL entschieden, denn hier sind wir fix für die Gruppenphase gesetzt. Für Anton und das Team bedeutet dies, dass wir hier in mindestens acht Begegnungen Rhythmus und auch zusätzliche Spielpraxis sammeln können, was uns dabei unterstützen soll, schneller unser Potential als Team für die easyCredit BBL ausschöpfen zu können. Die Tatsache, dass wir in der ENBL gesetzt sind, ermöglicht es uns natürlich auch, viel besser zu planen. Ich glaube, ich spreche für alle Fans hier in Freak City, wenn ich sage, dass Bamberg einfach international spielen muss. Die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb ist heutzutage mit ausschlaggebend im Rekrutierungsprozess und wurde von uns bei der Zusammenstellung des Teams auch ganz bewusst eingesetzt.“

Das Teilnehmerfeld der European North Basketball League:

Die ENBL wurde im Sommer 2021 gegründet und ging anfangs mit acht Teams ins Rennen. Die nun bevorstehende vierte Spielzeit der European North Basketball League wird bereits ein Starterfeld von 18 Mannschaften aufweisen. Neben unseren Bamberg Baskets nehmen der Titelverteidiger, die Bakken Bears (DEN), CSO Voluntari (ROU), Donar Groningen (NED), Dziki Warschau (POL), Dinamo Bukarest (ROU), Inter Bratislava (SVK), Fyllingen Basket (NOR), Ulikool Tartu (EST), Brno Basket (CZE), Valmiera Glass Via (LAT), Keila Basket (EST), Bristol Flyers (GBR) und Spišski Rytieri (SVK) am Spielbetrieb teil. Die Besetzung der vier aktuell noch vakanten Startplätze wird in Kürze bekanntgegeben. 

Der Spielmodus in der European North Basketball League:

Aufgeteilt in zwei Gruppen á neun Mannschaft wird eine einfache Runde mit je acht Begegnungen pro Team gespielt. Gegen welchen Gruppengegner man zuhause, bzw. auswärts anzutreten hat, wird ausgelost, ebenso wie auch die Zusammensetzung der beiden Gruppen. Bei der Auslosung der Gruppen ist es nicht möglich, dass Teams aus demselben Land auch in derselben Gruppe landen.

Im Anschluss an die Gruppenphase finden die Playoffs statt, die jeweils in Hin- und Rückspiel im Modus 1. Gruppe A vs. 4. Gruppe B / 2. Gruppe A vs. 3. Gruppe B / 1. Gruppe B vs. 4. Gruppe B / 2. Gruppe B vs. 3. Gruppe A ausgetragen werden. Die Sieger dieser vier Playoff-Paarungen qualifizieren sich für das Final Four der ENBL.