Moritz Krimmer wechselt nach Freak City

Foto: Simon Engelbert / PHOTOGROOVE

Die Bamberg Baskets haben ihren ersten Neuzugang für die kommende Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga unter Vertrag genommen. Von den RÖMERSTROM Gladiators Trier wechselt Moritz Krimmer nach Bamberg. Der 23-jährige Flügelspieler ist 202 Zentimeter groß, 101 Kilogramm schwer und unterschrieb bei den Bamberg Baskets einen Zweijahresvertrag.

Head Coach Anton Gavel:

“Ich kenne Moritz ja schon aus unserer gemeinsamen Zeit in Ulm und wir freuen uns jetzt sehr, dass er sich in den kommenden zwei Jahren für Bamberg entschieden hat. In den beiden letzten Spielzeiten haben sich seine Leistungen in der ProA stetig nach oben entwickelt, wobei Moritz gezeigt hat, dass er in der Lage war, auf den großen Positionen viel Verantwortung zu übernehmen. Ich schätze seinen Willen, sich stetig zu verbessern. Sein innerer Antrieb ist absolut ansteckend und genau das will man in einer Mannschaft haben. Ich glaube, dass Moritz auf beiden Seiten des Feldes eine Bereicherung unseres Spiels sein wird und hier in Freak City, auch mit dem individuellen Feinschliff durch Arne und Stefan, in den kommenden zwei Jahren den nächsten Schritt machen kann.“

Moritz Krimmer:

„Nach der Saison in Trier war mir klar, dass ich jetzt den Schritt in die BBL machen möchte. Mit Anton ist in Bamberg ein Trainer da, den ich schon aus Ulm kenne und mit dem ich durchweg nur positive Erfahrungen gesammelt habe. Zudem ist Bamberg mit seiner jahrelangen Bundesliga-Tradition ein sehr attraktiver Standort und so habe ich mich für Freak City entschieden.

Spielerisch möchte ich mich in der BBL etablieren und mein Skill-Set zum einen erweitern und zum anderen an die BBL anpassen. Auf dem Feld bin ich ein Kämpfer, der viel Energie bringt und immer versucht, dem Team zu helfen. Ich freue mich auf die Herausforderung, auf das neue Team und die Fans in Bamberg und hoffe auf eine erfolgreiche Saison.“

Nach Ulm, Nürnberg und Trier jetzt Bamberg

Moritz Krimmers Weg zum Basketball-Profi begann im Oktober 2015 bei der U16 in Ulm. Gleich in seiner ersten Saison im orangenen Jersey zog er mit dem Team der BBU ’01 ins TOP4 der Jugend Basketball Bundesliga ein. Nach drei weiteren Spielzeiten in der höchsten deutschen Nachwuchsliga (NBBL) gab der Forward in der Saison 2018/2019 sein Debüt für das ProB-Team der OrangeAcademy.

Im Alter von 20 Jahren unterschrieb Moritz in Ulm dann seinen ersten Profivertrag und stand am 25. Januar 2020 erstmals in einem Bundesligaspiel auf dem Parkett. Bis zum Ende der Spielzeit 2021/22 sollten insgesamt 47 weitere BBL-Einsätze im Trikot von ratiopharm ulm folgen, ehe sich der Zwei-Meter-Mann für einen Wechsel in die ProA zu den Nürnberg Falcons (34 Spiele – 9,6 Punkte – 5,0 Rebounds – 1,3 Assists – 26:12 Minuten Einsatzzeit) entschied. Nach nur einer Spielzeit in Mittelfranken zog es ihn weiter nach Trier, wo er in der gerade zu Ende gegangenen ProA-Saison die Hauptrunde mit den Gladiators dominierte (34 Spiele – 11,3 Punkte – 4,6 Rebounds – 1,5 Assists – 23:52 Minuten Einsatzzeit) und an der Tabellenspitze abschloss. In den Playoffs (8 Spiele – 12,9 Punkte – 6,3 Rebounds – 1,5 Assists – 26:46 Minuten Einsatzzeit) platzte jedoch der Traum vom Aufstieg in die easyCredit BBL im Halbfinale, wo man sich in fünf Spielen den FRAPORT Skyliners geschlagen geben musste. 

Steckbrief:

Name: Moritz Krimmer

Geburtsdatum: 27. August 2000

Geburtsort: Mellrichstadt

Position: Forward

Größe: 202 cm

Gewicht: 101 kg

Nationalität: GER

Kader Bamberg Baskets Saison 2024/2025:

Spieler: Karsten Tadda, Filip Stanić, Malik Johnson, Gabriel Kuku, Adrian Petković, Kevin Wohlrath, Moritz Krimmer.

Coaches: Anton Gavel (Head Coach), Arne Woltmann (Assistant Coach), Stefan Weissenböck (Head of player development), Marc Olmos (Athletiktrainer).